← zurück zur Übersicht

Deshalb sind Online-Bewertungen für deinen Erfolg wichtig

Messenger und Bewertungen (Bild: Freepik)

Warum solltest du genau wissen, wie dein Unternehmen im Netz bewertet wird? Und wie kriegst du gute Bewertungen?

Wenn Kunden wegbleiben

“Ach, das Internet brauchen wir nicht für unser Business” oder “Was im Netzt steht, interessiert mich nicht”: Kennst du derlei Aussagen? Sie stammen in der Regel von Unternehmern, die sich immer noch den sogenannten Neuen Medien verweigern. Ihr Geschäft läuft, Onlinemarketing und andere Formen des Online-Business’ lehnen sie deshalb ab. So etwas kostet nur Zeit und Geld und bringe nichts – so der Tenor.

Ein großer Fehler. Das hat unter anderem die Corona-Krise mit ihren ständigen Lockdowns gezeigt. Und was viele Internet-Verweigerer zudem gerne vergessen: Trotz ihrer Web-Abstinenz wird über sie geschrieben, diskutiert und geurteilt – zum Beispiel in Form von Online-Rezensionen und -Bewertungen.

Im schlimmsten Fall bleiben Kunden weg und die Umsätze brechen ein, weil die Netz-Reputation schlecht ausfällt. Doch der Online-Verweigerer kriegt davon nichts mit… oder schlimmer: er handelt nicht.

Kopiere nicht diesen Fehler!

Ohne Online-Rezensionen und -Bewertungen geht’s nicht mehr

Der moderne Kunde ist viel im Internet unterwegs. Bevor er einen Urlaub bucht, checkt er die Hotelbewertungen. Sucht er eine Wohnung oder ein Haus zum Kaufen, checkt er die Immobilienbewertungen. Will er sich ein neues Auto zulegen, checkt er die Händlerbewertungen. Möchte er Essen gehen, checkt er die Restaurantbewertungen. Braucht er einen Handwerker, checkt er die Handwerkerbewertungen. Und will er ein Produkt kaufen, checkt er die Produktbewertungen.

Im Web gibt es zahlreiche Plattformen und Webseiten, auf denen du Bewertungen und Rezensionen findest. Dazu gehören beispielsweise Google Maps, Das Örtliche, Holidaycheck, Kununu, Meinungsmeister und Amazon.

Bewertungen und Rezensionen sind für Interessenten bzw. Kunden hilfreich, um eine Entscheidung zu treffen. Von der Meinung der anderen hängt oft ab, wo sie ihre Pizza bestellen, ihren Haarschnitt machen lassen oder welchen Handwerker sie anrufen.

Bewertungen: Die vier wichtigsten Vorteile

Darum solltest du als Unternehmer oder Entscheider das Thema ernst nehmen:

Kaufempfehlung

Wie gerade schon erwähnt, sind Rezensionen und Sterne-Bewertungen ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung deiner (potentiellen) Kunden. Wenn viele Käufer von deinem Produkt schwärmen oder deiner Dienstleistung Bestnoten geben, ist das ein positives Signal.

Image

Die Reputation eines Unternehmens oder eines selbstständigen Dienstleisters ist wichtig, um Neukunden zu gewinnen und Bestandskunden zu halten. Die Anzahl der guten Benotungen und positiv verfassten Rezensionen stärken dein Image und die Strahlkraft deiner (Personen-)Marke.

SEO

Damit deine Firmenwebseite oder einzelne Unterseiten bei Google und anderen Suchmaschinen bestens ranken, musst du SEO (Search Engine Optimization, zu deutsch: Suchmaschinen-Optimierung) betreiben. Ein Faktor, der an Bedeutung zunimmt, ist die Online-Reputation, wozu Rezensionen und Bewertungen gehören.

Kundenmeinung

Was halten die Gäste deines Restaurants von deinem Essen? Wie zufrieden sind Sie mit der Reparatur ihres Autos? Wie freundlich wirkt dein Team? Derlei Feedback erhältst du über die Rezensionen. Nutze das, um deine Angebote besser zu machen!

Gute Tipps, wie du Bewertungen und Rezensionen erhältst

An das Feedback deiner Kunden zu gelangen ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht denkst. Hier ein paar Praxis-Ratschläge:

Bitte freundlich darum

Hast du deine Kunden, Klienten oder Gäste schon einmal um die Bewertung auf Google, bei Das Örtliche oder bei einem Fachportal gebeten? Wenn nicht, dann solltest du das dringend nachholen!

Nimm deine Kunden an der Hand

Sagst du “Es wäre nett, wenn Sie uns auf Google bewerten” bei der Verabschiedung deiner Kunden, ist das eine gute Maßnahme. Doch wahrscheinlich verpufft sie in den meisten Fällen, weil deine Bitte schnell vergessen wird. Oder weil es umständlich erscheint, das Bewertungsportal zu suchen.

Mach’ es deswegen deinen Kunden so einfach wie möglich! Nimm sie bildlich an der Hand, indem du alle Hürden eliminierst. Das geht zum Beispiel so:

  • Nutze einen Messenger, zum Beispiel WhatsApp über Chatwerk.de, und bitte deine Kunden um eine Bewertung. Und zwar nachdem sie ein positives Erlebnis mit dir und deinem Unternehmen hatten. Das geht schnell, ist einfach und wird gerne sofort umgesetzt. Ein Link im Messenger führt direkt in die von dir bevorzugte Bewertungsplattform.

  • Gib deinen Kunden einen Flyer mit, auf dem du neben deiner freundlichen Bitte um Bewertung auch einen großen QR-Code platzierst. Der Link in dem QR-Code führt direkt zum von dir präferierten Bewertungsportal.

  • Animiere deine Kunden bereits in deinem Ladengeschäft dazu, dir ihr Feedback zu geben. Stelle kleine Pappaufsteller auf die Tische deines Restaurants, lege einen Ausdruck an den Tresen deines Kosmetikstudios oder platziere einen Aufsteller im Ein- und Ausgangsbereich. Auch hier sollte es einen großen QR-Code zum Abfotografieren geben.

  • Versendest du Newsletter? Platziere in diesen deine Bitte um Bewertungen und Rezensionen, beispielsweise im E-Mail-Footer oder als Newsbeitrag.

Achte auf Kontinuität

Denke stets daran, das Feedback deiner Kunden einzuholen. Integriere die Abfrage in deine Prozesse. Zum Beispiel: Chattest du oft mit deinen Kunden? Wenn ein Chat zu Ende ist, dann frage am Ende nach einer Bewertung. Hierbei kannst du gleich den Link zu Google und anderen Bewertungsportalen integrieren. Mit WhatsApp Business und Tools wie ChatWerk lassen sich derartige Standard-Prozeduren abspeichern und jederzeit schnell abrufen.

Finde den richtigen Zeitpunkt

Wann ist dein Kunde in der besten Lage, um eine Bewertung abzugeben? Wann hat er die beste Stimmung für eine gute Rezension? Mache dir hierzu genau Gedanken.

Zwei Negativ-Beispiele, wann die Bitte um Feedback unangebracht ist:

  • Dein Kunde hat gerade eben einen Termin vereinbart oder ein Produkt bestellt.

  • Der Kunde war mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung unzufrieden.

Überlege dir, wann der richtige Zeitpunkt ist, um deinen Kunden nach einem kleinen Gefallen – seine Bewertung – zu fragen.

Fehler, die du vermeiden solltest

Wenn du dich mit dem Thema Online-Bewertungen beschäftigst, darfst du nicht zu engagiert sein. Das sind drei No-Gos:

Nerven, nerven, nerven

Manche schlechte Rezensionen entstehen, weil ein Kunde genervt ist – und das von der aufdringlichen oder sich ständig wiederholenden Aufforderung nach einer Bewertung. Sei also nicht zu aufdringlich, indem du beispielsweise penetrant Bitten per Mail oder Chat versendest.

Und: Sei stets freundlich, niemals unfreundlich oder pampig. Wenn jemand dir keine Bewertung geben möchte, dann musst du das akzeptieren.

Rezensionen belohnen

“Hinterlassen Sie uns eine Rezension, dann erhalten Sie einen Gutschein von uns” – diese Art der Belohnung mag ein guter Weg sein – doch damit begibst du dich auf dünnes Eis. Es gab schon mehrfach Klagen, weil Unternehmen sich durch Rabatte und ähnliche Maßnahmen (gute) Bewertungen “erkauft” haben. Sei bei solchen Maßnahmen vorsichtig, am besten lässt du sie.

Bewertungen kaufen

Illegal ist das Kaufen von Bewertungen, zum Beispiel für Google Maps. Denn dieses Vorgehen verstößt gegen das Wettbewerbsrecht, was Klagen nach sich ziehen kann. Zudem solltest du stets bedenken: Die Leser von Rezensionen sind nicht dumm! Sehen sie zu viele positive und geschönte Bewertungen, fällt das auf. Das wirft kein gutes Licht auf dein Unternehmen.

Fazit

Wie verschiedene Erhebungen zeigen, verlassen sich Kunden bei Ihrer Kaufentscheidung auf Kundenstimmen aus dem Internet. Ähnlich sieht es bei der Wahl des Friseurs, des Restaurants, der Massagepraxis oder des Klempners aus. Deine Reputation im Netz ist somit essentiell für dein Geschäft.

Zudem erhältst du über Rezensionen und Bewertungen wichtiges Feedback zu deinem Unternehmen, seinen Produkten oder Dienstleistungen. Wenn jemand unzufrieden ist oder einen Verbesserungsvorschlag hat, erfährst du das aus dem Internet. Bleibe hier stets am Ohr deiner Kunden!

Möchtest du ChatWerk nutzen? Hast du Fragen zu unserem Kontaktcenter? Kontaktiere uns ganz unverbindlich unter support@chatwerk.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Ein Login – alle Kommunikationskanäle. Bereit für Ihre Inbox?